Frankenwaldverein Ortsgruppe Wartenfels

Unsere Ortsgruppe besteht als eigenständige Ortsgruppe bereits seit dem Jahr 1925. Zweck des Frankenwaldvereins ist es, die Liebe zur Heimat und das Verständnis für Eigentümlichkeiten des Frankenwaldes und seiner Bewohner zu wecken, Heimatkunde und Brauchtum zu pflegen, das Wandern zu pflegen, das Wandern zu fördern und die Natur vor störenden Eingriffen zu schützen, um sie dem Menschen zur Erholung und Erbauung zu erhalten.

 

Das wird erreicht durch:

  • gemeinschaftliche Wanderungen
  • Markieren von Wanderwegen
  • Familien- und Jugendarbeit
  • Errichtung und Unterhaltung von Aussichtspunkten und Wanderheimen
  • Förderung des Heimatschrifttums
  • Umwelt- und Naturschutzarbeit sowie Maßnahmen der Landschaftspflege
  • kulturelle Veranstaltungen

 

Der Verein lehnt im Rahmen seiner Vereinsarbeit alle Bindungen politischer, konfessioneller und klassentrennender Art ab.

 

Der Ortsgruppe Wartenfels gehören derzeit 256 Mitglieder an. Sie ist eine von mehr als 60 Ortsgruppen im Hauptverein, der wiederum seinen Sitz und die Geschäftsstelle in Naila hat. Etwa 10.000 Menschen sind insgesamt bereits Mitglied im Frankenwald-Hauptverein.

Die Ortsgruppe Wartenfels trauert um Lother Panzer

Am 25. Juni 2015 verstarb unser langjähriges und äußerst engagiertes Mitglied Lothar Panzer, der sich wie kein Zweiter mit dem Verein identifizierte und Verantwortung übernahm.

Lothar Panzer war seit dem 13. Oktober 1984 Mitglied der Ortsgruppe Wartenfels. Von diesem Tag an unterstützte er den Verein mit seiner Tatkraft und der Bereitstellung seines Hab und Gutes wo es nur ging.

Beim Hüttenbau in den 1990er Jahre war er mit seinem Bruder Herbert von Anfang an dabei und assistierte diesem bei vielen Arbeitsschritten. Es folgten eine Hüttenerweiterung mit Schaffung eines Grillplatzes sowie der Anbau mit Sanitärräumen.

Nach dem Tod seines Bruders im Jahr 2004 übernahm Lothar Panzer die Aufgabe des Bauleiters und ab hier trugen sämtliche Arbeiten und Erweiterungen seine Handschrift. Beim derzeitigen Bau der zweiten Hütte stand er bis zuletzt stets mit Rat und tatkräftiger Unterstützung zur Verfügung. Er war sich auch nie zu schade, Spenden für benötigtes Baumaterial zu sammeln.

Als Nachfolger der Eheleute Schlemmer übernahm er 2004 zudem das Amt des Hüttenwirts und trat dem Ausschuss bei. Parallel dazu unterstützte er unseren Wegewart wo er nur konnte bei der Ausübung seines Amtes.

Im Frühjahr 2008 machten sich Lothar Panzer und seine Frau Elisabeth dafür stark, eine Osterkrone aufzustellen, um den Marktplatz am Ende der Fastenzeit zu schmücken. Das Binden und Bestücken der Osterkrone war zu Beginn für alle Beteiligten kein Zuckerschlecken, denn Lothar stellte hohe Anforderungen an die Präzision, bis ins kleinste Detail musste alles an der richtigen Stelle sitzen. Bis heute binden wir jedes Jahr eine Osterkrone und stellen diese am Marktplatz auf.

Mitte des Jahres 2008 wurde er vom Hauptverein für hervorragende Verdienste um den Frankenwaldverein, besonders in der Führungsebene, mit dem Ehrenabzeichen in Gold ausgezeichnet.

Die Ortsgruppe Wartenfels verliert mit Lothar Panzer eine tragende Säule. Wenn ein Fest stattfand, wenn ein Arbeitseinsatz anfiel: Lothar und sein Bulldog waren wenn nötig von früh bis spät im Einsatz. Er war einfach immer da, wenn man ihn brauchte.

Lothar Panzer hinterlässt bei uns eine riesige Lücke, die schwer zu füllen sein wird. Sein Leben drehte sich neben der eigenen Familie hauptsächlich um "seinen" Frankenwaldverein.

Es gilt jetzt, die noch anstehenden Bauarbeiten am Vereinsgelände und die Vereinsarbeit in seinem Sinne weiterzuführen. Leider und zum großen Bedauern aller ab jetzt ohne ihn. Sein Rat und seine Taten werden uns fehlen, in Gedanken jedoch wird er immer bei uns sein.

Der Frankenwaldverein Wartenfels muss Abschied nehmen von einem langjährigen Mitglied, von seinem Hüttenwart, Ausschuss- und Bauausschussmitglied.

Lieber Lothar, ruhe in Frieden.